Jetzt registrieren!
  • en
  • de
  • Annelie Fröhlich

    So erreichst Du mich:

    Name: Annelie Fröhlich
    Telefon: +49 174 40 46 295
    E-Mail: annelie.froehlich@apego.com
    Region: 59590 Geseke

    Über mich:

    Alter
    55

    Seit wann bist du Reiter / besitzt ein Pferd?
    Vor 32 Jahren habe ich mit dem Reiten begonnen. Mein erstes eigenes Pferd ist dann vor 25 Jahren zu mir gekommen.

    Wie bist du zu Pferden gekommen?
    Ich habe mich seit meiner Kindheit zu Pferden hingezogen gefühlt.

    Wie bist du zu EQS gekommen?
    Durch Birger Gieseke.

    Was hast du vor dem EQS gemacht?
    Ich war Freizeitreiter und habe Natural Horsemanship gemacht.

    Warum wurdest du Instruktor?
    Ich habe 2009 meinen studierten Beruf an den Nagel gehängt und mich als Lehrer für Natural Horsemanship selbstständig gemacht. 2012 kam die Übernahme eines Pensionspferdebetriebes und dessen Umstrukturierung zu einem Aktivstall hinzu. Mit der Pacht der Reitanlage sollte dem Natural Horsemanship und meinem Unterricht ein Ort gegeben werden, wo NHS an erster Stelle steht. Ich bin Instruktor geworden, um lizensiert mit dem EQS arbeiten zu können und um einem Team anzugehören (mehr Präsenz, Feedback, Austausch, gemeinsame Veranstaltungen usw.).

    Was ist dein Spezialgebiet im Reiten oder am Boden?
    Im Reiten bilde ich mich seit Anfang 2015 auch hinsichtlich Sitz des Reiters (nach der Wanless-Methode) intensiver fort und möchte diesem Aspekt beim Horsemanship-Reiten mehr Gewicht geben. Am Boden liebe ich neben allem, was eine gute Verbindung zwischen Mensch und Pferd fördert, besonders wenn man Pferde zeigen kann, die sich locker und in einer schönen Haltung und mit Esprit bewegen.

    Was ist dein großes Ziel im Reiten?
    Ich möchte eins werden mit meinem Pferd, vor allem in den hohen Lektionen.

    Welches ist deine Lieblingsqualität?
    Nachdenken

    Woran arbeitest du aktuell im EQS mit deinem eigenen Pferd?
    Mein neues Pferd habe ich erst seit November, deshalb sind wir noch viel mit der Basis beschäftigt. Nachdenken und Impulsion sind derzeit die Hauptthemen.

    Wie lange lernst du schon das EQS bei Birger & Tony?
    Seitdem sie das System entwickelt haben.

    Was denkst du ist gut am EQS für Schüler?
    Die Schüler werden durch das EQS angehalten, ihr Pferd bei jeder Aufgabe zu beobachten und zu beurteilen, um somit Schlüsse für die weitere Vorgehensweise zu ziehen. Das hält davon ab, einfach nur Aufgaben zum Selbstzweck zu üben, sondern fördert das Pferd insgesamt in seinen Qualitäten. Das EQS gibt Anleitung in jeder Phase.

    Warum ist das EQS für dich persönlich gut und warum willst du es lehren?
    Das EQS hilft mir persönlich sehr beim Training meiner Pferde. Es hilft mir meinen Blick zu schulen und beim Unterrichten. Ich möchte es lehren, damit sich für die Pferde etwas verbessert.

    „Always with Quality“